Sonntag, 31. März 2013

Der kleine Buddha - Auf dem Weg zum Glück von Claus Mikosch

(Fotoquelle: Privat)

Beschreibung auf dem Buchrücken:
"Manchmal muss man sich auf den Weg machen, um herauszufinden, was im Leben wirklich zählt"
Pressestimmen:
Ein Buch, das Mut macht und zum Nachdenken anregt. Eine kleine Perle für jedes Alter.
Uwe Schmidt (Berliner Morgenpost)

Hat mich glücklich gemacht.
D. Carter (Amazon)

Beim Lesen dieses Buches begibt man sich auf eine wunderbare Reise, auf der man alles und jeden durch die aufmerksamen Augen des unvoreingenommenen, neugierigen und lebensdurstigen kleinen Buddhas betrachtet. Gleichzeitig -’ und das macht dieses Buch aus ‘- findet man sich in der Geschichte und den Gedanken des kleinen Buddhas selbst wieder – auf eine ganz individuelle Art und Weise.
Lisa Bausch (Amazon)

Die allegorische Art der Geschichten erinnert mich an den kleinen Prinzen.
Phil Speirs (La Chispa)

Ein sehr gutes Buch mit vielen schönen Geschichten, die lange in Erinnerung bleiben.
Daniel Devesa (Amazon)

Jede einzelne Geschichte dieses Buches ist gleichzeitig auch eine Reise ins Innerste, da sich jeder mit den Situationen identifizieren kann. Es ist ein Buch zum Aufwachen für die, die eingeschlafen sind, und ein Buch zum Schmunzeln für die, die längst wissen, wo ihr Weg liegt.
Desirée Bea (cositasdeberlin)

Details:
Verlag Herder
Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2013
Mit Schmuckvignetten (ornamental)
Format: 12,0 x 19,0 cm, 120 Seiten, Gebunden
ISBN 978-3-451-30643-3
Eigene Meinung:
Das Buch enthält 13 kleine Geschichten, die aber alle in Zusammenhang miteinander stehen und immer Untertitel immer die Geheimnisse verraten, die innerhalb der Geschichten behandelt werden. Die Geschichten lesen sich sehr flüssig und das Buch ist sehr gut verständlich und kann auch von kleineren Lesern super gut verstanden werden, da die Lehre der Geschichte immer in einer anderen kursiven Schriftart in der Ausgabe hervorgehoben sind, was mit persönlich sehr gut gefällt. 
Zu bemerken dazu ist auch, dass die Geschichten wirklich leicht verständlich sind und es keine verdeckten Hintergrundschauplätze gibt.

Mit dem Lesen des Buches begibt man sich mit dem kleinen Buddha auf eine Reise - aber man merkt gleichzeitig, dass man sich während des Lesens auch auf eine Reise in sein eigenes Inneres begibt. 
Den kleinen Buddha, den man beim Lesen begleitet, schließt man sofort ins Herz, weil er einfach ein herzensguter kleiner Kerl ist, der einfach etwas Veränderungen in seinem Leben braucht und beschließt sich auf eine Reise zu begeben. Im Zuge dieser Reise lernt er sehr interessante Menschen kennen, die ihm aus ihrem Leben erzählen und der kleine Buddha beim Hören dieser Geschichten feststellt, dass das Glück sehr indiviuell und persönlich sein kann.

Meine persönliche Lieblingsgeschichte in den Buch ist die Geschichte von dem Mann ohne Zeit, die den Untertitel "Vom Geheimnis, Träume zu realisieren" trägt und von einem Mann berichtet, den der kleine Buddha in einem Teehaus kennenlernt und der ihm erzählt, dass er keine Zeit hat, weil er immer seine Reisen planen muss. Durch die ganze Planerei kommt er aber nie zu den eigentlichen Reisen, sondern verplant sich selber einfach zu sehr. Die Hektik, die Herr Singh (so heißt der Mann) an den Tag legt, veranlasst den kleinen Buddha, ihn zu ermutigen, seine Pläne auch mal in die Tat umzusetzen. 

In diesem Stil sind alle Geschichten im Buch aufgebaut, trotzdem wird das Buch nie langweilig, weil es immer wieder neue Ausgangspunkte und Vernetzungen gibt, die das Lesen wirklich zu einem Vergnügen werden lassen.


Fazit:
Ein kleines Buch über das Leben und das Glück. Vor allem kann man aus dem Buch lernen, das man Glück auf viele verschiedene Weisen sehen und fühlen kann. 
Gleichzeitig ist es ein nettes Geschenk für alle Menschen, die sich vom Glück manchmal nicht geküsst fühlen und dann vielleicht sehen, dass Glück sind nicht immer in materiellen Dingen ausdrückt.



Besonderen Dank an:
Ich bedanke mich besonders beim Herder-Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars. :-)

Weitere Informatione zum Buch unter folgenden Links:
Dafür gibt es 5 Rosen: 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja