Montag, 31. März 2014

Jan Anderson - Hilfe, mein Kaktus hat Herpes!: Die beklopptesten Fragen und Antworten aus dem Internet

 
Beschreibung auf dem Buchrücken: 
  Guter Rat ist teuer – aber nicht im Internet! 
Ob die Katze zu laut furzt, die Warze zu weit wandert, der Nachbar zu laut poppt oder der Diesel nach Salatöl stinkt ... Wie absurd die Frage auch sein mag, das WWW spuckt garantiert und kostenlos eine noch absurdere Antwort aus.  Hilfe ist nur einen Klick entfernt! Tauchen Sie ein in die Abgründe deutscher Webforen, und erfahren Sie aus erster Hand, was Ihre Mitmenschen bewegt!

Details: 
Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442382351
ISBN-13: 978-3442382354
Größe: 18,6 x 11,8 x 2,2 cm 
Teil einer Reihe? - Nein

Eigene Meinung: 
"Fettflecken halten länger frisch, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt." (Zitat Seite 116)
Solche und andere mehr oder weniger sinnvolle Fragen und Antworten sind in diesem Buch versammelt, aber leider ist die Zusammenstellung etwas seltsam. 
 
Ich hatte von dem Buch einen witzige und leichte Lektüre erwartet, aber leider war es eher ein Trauerspiel. Die Fragen sind teilweise so absurd, dass sich leider schon ziemlich konstruiert wirken. Und auch die Antworten dazu sind nicht besser.  
Vielleicht bin ich auch einfach selber zu viel im Internet unterwegs und sehe das durchdurch etwas anders, aber ich konnte dem Buch leider nicht viel abgewinnen.  
Was das Buch aber sehr gut zeigt, ist, wozu die Anoymität im Internet verleiten kann. 
Und das ist wirklich alles andere als witzig.
 
Doch leider hat mir das Buch keinen echte Spaß gemacht, bis auf ein paar gelegentliche Lacher, wurde fast nur auf Forenbeiträgen herumgeritten und die waren teilweise so humorlos, dass es schon fast traurig war. 

Sicherlich wird es Fans diesen Buches geben, aber ich gehörte leider nicht dazu. 

Ich habe mich einfach von einem witzigen Cover verleiten lassen, weil das Cover ist finde ich wirklich gelungen. Deswegen ist es schon ein kleines Coverhighlight, aber leider passt das Cover nicht mit dem Inhalt zusammen. 

Fazit: 
Witzig ist für mich etwas anderes, es ist einfach nur eine Abdruck von, für den Autor wahrscheinlich, witzigen Forendiskussionen. Aber leider ist die Zusammenstellung komisch und teilweise wirklich unlustig. 

Dafür gibt es 2 Rosen:

Leja Reicht - Konfetti im Haar ~ Gedichte

Beschreibung auf dem Buchrücken:
Viele Gedanken 
Und keinen im Kopf
Viele Ideen
Doch keine zur Hand
Viele Gefühle
Doch auch diese Tür 
Führt nur zur Wand

Beschreibung des Casimir-Verlages: 
Gedichte über die 5 Jahreszeiten der Liebe Eine Sammlung moderner junger Liebes-Lyrik im Retro-Romantik-Stil ... lassen sie sich bezaubern ... Wörter Woanders, Wörter Wogegen, Wörter Für Mehr und Wörter, die Weise sind, Wohingegen…

Eigene Meinung:
Zunächst geht mein Dank erstmal an den Casmir-Verlag für die nette Bereitstellung des Rezensionsexemplares. :)  

Das erste, was mir bei der Anfrage auffile, war das tolle Cover. Ich finde, es ist man etwas besonderes, weil man sieht das Konfetti im Haar. Wirklich ein sehr schönes Cover. :)

Das Buch, was im ersten Moment etwas dünn wirkt, ist unterteilt in 5 Jahrezeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter und 5. Jahreszeit. Vor der ersten Jahreszeit kann man einen kurzen Prolog genießden, der aber auch schon in Gedichtsform verpackt ist. 

Leja Reicht versteht es, in Ihren Gedichen Gedanken und Gefühle auszudrücken. Sie spielt mit den Worten und versteht es auf wunderbare Weise, Leben in ihre Gedicht zu bringen, ohne dabei viele Worte aufwenden zu müssen. Manche Gedichte wirken zwar mehr wie Gedankensplitter, aber das stört beim Lesen der Gedichte kaum, weil der Gedanke hinter dem Gedicht immer so leicht zu erkennen ist, dass es wirklich nicht viele Worte braucht. 

Mir gefallen die Gedichte sehr, sie sind locker und leicht zu lesen, gehen aber sehr tief. Man merke in den kleinen Gedichten, dass Leja Reicht in deiner Situation schreibt und auch nichts weglässt, was für sie wichtig ist. 

Fazit:
Sehr schöne Gedichte, die einfach schön zu lesen sind und zeigen, dass man manchmal nicht viele Wort braucht um Gefühle zu beschreiben. 

Dafür gibt es 5 Rosen:

Jana Frey - Sackgasse Freiheit: Aus dem Leben eines Straßenkindes

 
Beschreibung auf dem Büchrücken:
  Sofia ist 14 Jahre alt und lebt auf der Straße. Schnell muss sie begreifen, dass sich auch hier die Hoffnung auf Freiheit für sie nicht erfüllt. Stattdessen wird ihr Alltag ein einziger Kampf gegen Hunger, Sucht, Einsamkeit und purer Verzweiflung. Immer tiefer gerät Sofia in einen Teufelskreis, aus dem sie sich aus eigener Kraft nicht befreien kann. Doch dann lernt sie Ätze kennen ...

Einfühlsam erzählt Jana Frey die Geschichte eines deutschen Straßenkindes. So schafft sie Einblicke in eine Wirklichkeit die bewegt, schockiert und aufrüttelt!

Details:
Broschiert: 189 Seiten
Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (September 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785564678
ISBN-13: 978-3785564677
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 1,8 cm 
Teil einer Reihe? - Nein

Eigene Meinung:
Es gibt Bücher, die man einfach lesen muss, weil man dann sich dann einem andere Sichten auf Dinge eröffnen, die einem sonst verburgen bleiben. So ging es mir mit diesem Buch von Jana Frey.
Jana Frey hat die "echte" Sofia getroffen und ihrer Geschichte in ihrem Buch verarbeitet.

Sofia ist eins der Kinder, die in Deutschland auf der Straße leben. Sie hatte es in ihrem Leben nicht leicht. Ihr Leiden beginnt eigentlich schon vor ihrer Geburt, weil sie das Ergebnis einer Vergewaltigung ist. So beginnt Sofias Leben schon unter keinem guten Stern und leider soll sich das auch in ihrem Leben ernstmal nicht ändern. Die "Egal"-Haltung ihrer Mutter hat mich schon tief geschockt, besonders in dem Moment, als Sofia ihr erzählt, dass der Freund ihres Mann versucht, sie anzugrapschen. Ihr war es egal, oder besser gesagt, sie hat Sofia nicht geglaubt.

Solche kleinen Schockmomenten gab es in diesem Buch wirklich einige, aber wenn man ein paar kleine Abstriche machen muss, gerade was die Details angeht. Komischerweise fallen mir solche Sachen immer am meisten auf und ich kann gar nicht so richtig erklären, warum das eigentlich so ist. So bettelt Sofia breits im Jahr 1996 nach Euros, aber na ja, das sind - so denke ich - vielleicht kleine Unachtsamkeiten, die sich vielleicht schon in den Interwievs mit Sofia so eingeschlichen haben.

Sonst aber gefällt mir der Stil von Jana Frey sehr gut, sie hat einen klaren und ungeschönten Ausdruck, der aber nicht dazu neigt, zu detailsreich zu werden. Trotzdem kann man sich ein sehr gutes Bild von Sofias Leben machen, wenn man sich komplett auf die Geschichte einlässt.

Durch die verwendetet Ich-Perspektive hat man als Leser die Chance, sich sehr gut in Sofia hineinzuversetzt und zu erleben, was in ihr vorgeht und was sie denkt und fühlt. Dadurch lassen sie dann auch ihre Handlungen besser erklären, weil man eben nicht nur den "äußerlichen" Schein kennt.

Ich glaube, diese Buch wäre auch gut für den Deutsch-Unterricht an einer Schule, weil es nicht so lang ist und sich auch gut lesen lässt. Solche Schullektüre hätte ich mir zu meiner Schulzeit gewünscht. 

Fazit: 
Ein Buch, das zeigt, dass in Deutschland schon viel falsch laufen kann, wenn einige Faktoren zusammenkommen und es scheinbar niemanden auffällt, dass in einer Familie etwas schief läuft.. Zugleich eröffnet es einen Blick in ein Milieu, in das man sonst nicht so einfach reinschauen kann. :)

Dafür gibt es 5 Rosen:

Samstag, 29. März 2014

SuB am Samstag #5

Hallo ihr Lieben, 
heute möchte ich euch mal wieder den SuB am Samstag präsentieren. 
Die Aktion hat ja die liebe Nina von Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen.
Heute mal wieder etwas gemischtes, aber alle 3 Bücher, die ich bald lesen möchte, weil mich die Themen interessieren.

Kriegsbraut
von Dirk Kurbjuweit
Inhalt: 
Die junge Esther beschließt, Soldatin zu werden, um ihrem bislang ziellosen Leben Halt zu geben. Bald wird sie nach Afgha­nistan geschickt. Staub, betäubende Hitze und eine trügerische Langeweile, in der stets Anschläge drohen, be­stimmen die Tage im Bundeswehrcamp. Als Esther die Chance bekommt, Patrouillenfahrten in die Berge zu machen, lernt sie ein wildes, schönes, aber unnahbares Land kennen – und trifft auf den rätselhaften Schulleiter Mehsud. Zögerlich verlieben die beiden sich und beginnen eine zarte, riskante Beziehung gegen alle Regeln, die militärischen wie die afghanischen. Schnell werden ihre Treffen zur Gefahr, und Esther steht vor einer Entscheidung: Was muss sie tun, damit die unwäg­bare Liebe zu Mehsud eine Zukunft hat? Ebenso bildhaft wie realitätsnah schildert Dirk Kurbjuweit die ferne, fremde Welt Afghanistans, in der Esther erstmals begreift, wie der Krieg sich in die Herzen der Menschen frisst – und in der sie sich endlich ihrem eigenen Leben stellen muss. Ein kraftvoller, spannungsreicher Roman, der vor packendem zeitgeschichtlichem Hintergrund die Frage stellt, was wirklich zählt. 
 


Als der Regen kam
  von Urs Augstburger

Inhalt: 
 Die Liebe meiner Mutter Mauro schöpft Verdacht, dass es im Leben seiner erkrankten Mutter jemanden gab, von dem er nichts weiß. Die Geschichte einer verratenen Liebe, die eine letzte Chance erhält, und ein berührender Roman um das große Thema Vergessen. Als sich die Alzheimererkrankung seiner Mutter Helen verschlimmert, kehrt Mauro an den Ort seiner Jugend zurück. Es ist die Zeit des Jugendfestes, bei dem sich die jungen Liebenden des Städtchens ein Versprechen für die Zukunft geben – das im Sommer 1956, als seine Mutter daran teilnahm, noch einer Verlobung gleichkam. Auch in Mauro weckt das alte Ritual schmerzhafte Erinnerungen. Erst nach und nach begreift er, dass hinter ihren zusammenhangslosen Worten mehr steckt und beschließt, dieses Geheimnis zu lüften. Die berührende Geschichte einer verratenen Liebe, die eine letzte Chance erhält.



Vom Aussteigen und Ankommen: Besuche bei Menschen, die ein einfaches Leben wagen
von Jan Grossarth 

 Inhalt:
»Es war die erste Nacht in meinem Leben, die ich mit einem bayerischen Filzhut auf dem Kopf verbrachte. Das Auto stand auf Laub und Schafkot ein paar Meter vom Bauwagen den Hang herab. Unten im Dorf leuchteten Straßenlichter, von oben blökten abwechselnd ein Lamm in Engelstönen und ein altes Schaf, das klang wie eine Motorsäge. Es war das erste Mutter-Kind-Gespräch nach der Geburt.«

Einfach leben, unabhängig werden. Das wünschen sich viele Menschen. Einen Sommer lang hat Jan Grossarth, Redakteur der F.A.Z., Aussteiger besucht und ihren Alltag geteilt. Bewundernd und verwundert beschreibt er seine Reise von Vorpommern bis Norditalien. Sie führt in ein streng geregeltes Öko-Dorf, zu einem freien Waldmenschen, zu Jesuiten und einem Informatiker, der sich von Abfällen ernährt. Jenseits der bürgerlichen Welt scheint manches sonderbar – nicht zuletzt die bürgerliche Welt selbst.

Alles Liebe,
Katja





Freitag, 28. März 2014

[Lesenacht] 13. Langen Lesenacht mit Ankas Geblubber

Hallo ihr Lieben, 

begleitet mich mit diesem Post gerne durch die Lesenacht bei der lieben Anka von Anka´s Geblubber. :)
Hier Ankas Post: ~*~ Klick ~*~

Es ist jetzt 20:45 Uhr und die ersten Vorbereitungen sind getroffen. :)

Zu Essen habe ich hier: Jelly Belly, Traubezucker, Haribo Roulete und Bananenchips. 
Zu trinken stehe hier Ginger Ale und noch ein Milchschack. ;) 

Lesen werde ich in meiner Couchecke, meiner Leseecke also. :) Vielleicht geht es dann später im Bett weiter. ;-)

Gelesen wird erstmal: 
Bei Todeszeichen fehlen noch knapp 80 Seiten und dann gerne noch Alle meine Wünsche. :-)

Start ist 21 Uhr und alles meine  Antworten gibt es in diesem Post. :-)

1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr
Wie sollte es auch anders sein!? Mit dieser Frage MUSS ich einfach meine Lesenächte beginnen, ich bin einfach viel zu neugierig: Mit welchem Buch startet ihr in die heutige Lesenacht? Ist es eure aktuelle Lektüre oder beginnt ihr ein ganz neues Buch? Was könnt ihr uns vorab über eure Wahl sagen (bisheriger Eindruck, Erwartungen,...)?
Also ich fange heute mit "Todeszeichen" an und da fehlen noch rund 80 Seiten.
Danach lese ich noch "Alle meine Wünsche". Ich hoffe, ich schaffe die beiden Bücher. :-)
So, das sind meine Erwartungen. :-)

2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr
Stellt euch vor, einer eurer aktuellen Protagonisten (ihr dürft wählen!) klopft morgen an eure Tür und fragt, ob er die nächsten 24 Stunden mit euch verbringen darf. Wer hat geklopft und was unternehmt ihr?

Jennifer Leitner würde klopfen udn wir würden einen Tag in ihrem Komissariat verbringen. Vielleicht schaffen wir es ja, einen Mord aufzuklären, das wäre doch mal was. :-)  

3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
In Anlehnung an die kleine Überraschung gleich: Was ist das Verrückteste, das ihr je erlebt habt? Oder anders: Was würdet ihr gern mal Verrücktes anstellen, wenn ihr nicht mit Konsequenzen rechnen müsstet?

 Puh, schwierige Frage, aber ich würde sagen, das ich Peter Maffay und Die Prinzen mal zu Meet&Greet getroffen habe. :)  

Meine Updates der Nacht:
- Switch-Pause ~ da wird nur in der Werbung gelesen. Ich kann einfach nicht anders. :-)

4. Aufgabe ~ 0:00 Uhr
Pünktlich um Mitternacht schlüpft mein neues Blog-Projekt-Baby (klick)! Dann bleiben wir doch gleich beim Thema Bücherregale ~ Welcher Schatz in eurem Bücherregal hat für euch einen ganz besonderen Wert und warum? Welches Buch würdet ihr selbst für 1.000 Euro nicht mehr hergeben?

Oh, da fällt mir gleich eins ein: Ich habe einen signierte  Ausgabe von Christa Wolf und die gebe gebe ich für kein Geld der Welt her. :-)

5. Aufgabe ~ 01:00 Uhr
Abschließend möchte ich gern von euch wissen, wie viele Seiten ihr bis jetzt gelesen habt. Wie gefällt euch euer Buch? Seid ihr zufrieden mit der heutigen Lesenacht?
 Ich habe "Todeszeichen" ausgelesen. :) Mein Buch war super und ich freue mich schon auf ein neues mit Saskia Berwein. :) Ja, ich bin zufrieden mit der Lesenacht. :-)


Alles Liebe,
Katja

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #8

Hallöchen,
heute mache ich mal wieder bei Wölkchens Freitags Fragen mit - so wie letzte Woche auch. :-) 
Die aktuellen Fragen gibt es hier: ~*~ Klick ~*~

Bücher-Frage:

1. Was tust du gegen Leseflauten?
Da ich wirklich selten Leseflauten haben, habe ich da noch kein richtiges Rezept dagegen. Wenn ich mal keine Lust auf Lesen habe, dann hält das höchstens 1 oder 2 Tage an, dann ist das aber auch weider vorbei, weil ich dafür wahrscheinlich einfach zu gerne lese. :)
Private Frage:

2. Gibt es materielle Sachen auf die du nie verzichten könntest?
Klare Antwort, oder? Auf Bücher natürlich und vermutlich auf mein Handy, das wären so die Sachen, die echt fehlen würden. Sonst nehme mir alles, das wäre nicht schlimm. :) 
Alles Liebe,
Katja


Mittwoch, 26. März 2014

[Aktion] Entscheide selbst! Willst du Lesen oder Rezensieren? ~ Die Fragen

Hallo ihr Lieben, 

es ist nun 19 Uhr und somit geht es los. :-)

Ich freue mich ja, dass sich so viele ganz spontan angeschlossen haben, hätte ich gar nicht gedacht. Vielen Dank euch dafür schon mal. :-) 

Einsteigen ist jederzeit möglich, jeder ist willkommen. :-)

Alles aktulle gibt es hier im Blog oder in der Facebookveranstaltung, die gibt es hier: ~*~ Klick ~*~

Für die Fragen oder Aufgaben besteht keine Mitmachtpflicht, ihr entscheidet völlig frei, ob ihr sie mitmacht oder eben nicht.

 Bei mir wird beides anstehen. ^^

Zum Lesen:


Zum Rezensieren:

~ 19 Uhr ~

~ Frage für die Leser ~
Welches Buch begleitet euch heute? Beginnt ihr es erst oder lest ihr es weiter? 

~ Frage an die Rezensenten ~
Hast du ausstehende Rezensionen? Wenn ja, wie viele möchtest du heute Abend gerne schaffen?

Update:
Ich selber werde in der ersten Stunde lesen. Weiter mit "Todeszeichen" von Saskia Berwein. :-)

~ 20 Uhr ~

~ Frage für die Leser ~
Eine Stunde ist vorbei ~ wie gefällt dir dein Buch bis jetzt?

Meine Antwort: Mein Buch ist bis jetzt sehr spannend.

~ Frage an die Rezensenten ~
Eine  Stunde ist vorbei ~ hast du schon einen Rezension geschafft?

~ 21 Uhr ~

~ Frage für die Leser ~
Zwei Stunden ist vorbei ~ beschreibe doch bitte deine Hauptperson in 3 Worten?

Meine Antwort: zielstrebig, konsequent und schlagfertig.

~ Frage an die Rezensenten ~
Zwei Stunden ist vorbei ~ was ist das erste, was du bei einer Rezension schreibst?

~ 22 Uhr ~

~ Frage für die Leser ~
Drei Stunden ist vorbei ~ wo befindest du dich gerade in deinem Buch?

Meine Antwort: Ich sitze gerade mit Jennifer Leitner in ihrem Büro.

~ Frage an die Rezensenten ~
Drei Stunden ist vorbei ~ wie weit bist du und hast du noch Lust, weiterzumachen?

~ 23 Uhr ~

~ Frage für die Leser ~
Vier Stunden ist vorbei ~ wenn du in dein Buch einsteigen könntest, welche Rolle würdest du gerne haben wollen?

Meine Antwort: Ich wäre gerne Jennifer Leitner, aber Charlotte Seydel ist mir auch sehr nah.

~ Frage an die Rezensenten ~
Vier Stunden ist vorbei ~ bist du bisher zufrieden mit den Rezensionen, die du geschafft hast?

Update:
Eigentlich wollte ich zu den Rezensionen wechseln, weil die eigentlich auch mal fertig geschrieben werden müssen, aber die verschiebe ich auch morgen, weil mein Buch mich gerade zu sehr in den Bahn zieht. ;-) 

~ 0 Uhr ~

~ Frage für die Leser ~
Mitternacht ~ Denke an dein Buch und verrate mir, wie du dich beim Lesen fühlst?

Meine Antwort: Ich kann richtig gut in meinen Thiller eintauchen. Mir gefällt der Schreibstil und auch die Charaktere, wobei ich immer noch nicht weiß, was ich von dem Wechsel zwischen den Ermittlungsarbeiten von Jennifer Leitner und dem Leben von Charlotte Seydel halten soll. 

~ Frage an die Rezensenten ~
Mitternacht ~ Schätze mal ein, wie lange du heute Abend in etwas für eine Rezension gebraucht hast?

~ 1 Uhr ~

~ Ich rufe mal ein Ende aus ~ und hoffe, ihr hattet Spaß. ~
 Die Frage für euch alle lautet zum Schluss: 
Seit ihr zufrieden mit dem Ergebnis der Nacht und würdet ihr mal wieder mitmachen?

 Ich selber verkrümele mich ins Bett und lese da noch Todeszeichen fertig - vielleicht setze ich auch noch Alle meine Wünsche drauf. Ich danke euch, dass ihr so spontan mitgemacht habt und hoffe, wir sehen  uns bald mal wieder in diesem Theater. ;-)

Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und habt Spaß!

Alles Liebe,
Katja


[Aktion] Entscheide selbst! Willst du Lesen oder Rezensieren? ~ Ankündiung

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte heute Nacht (ja, ich habe mal wieder nicht geschlafen) eine tolle Idee (zumindest finde ich sie ganz gut). 
Ich hatte die Idee zu einem gemeinsamen Abend der besonderen Art ~ entscheidet selbst, ob ihr Lesen wollte oder ob ihr lieber Rezensionen schreibt. ;)
Es gibt pro Stunde eine kleine Frage oder eine kleine Aufgabe, getrennte nach Lesern und Rezensenten. :)

Würde mich freuen, wenn ihr Lust dazu habt! :)
Ihr könnt auch gerne eher oder später ein- oder aussteigen, kein Problem. :) 

Es gibt bei Facebook schon eine Veranstaltung dazu: ~*~ Klick ~*~
Es geht aber auch, wenn ihr über euren Blog teilnehmt, ganz wie ihr möchtet.

Beginn wäre heute 19 Uhr und Ende plane ich gegen 2 Uhr, aber das ist nur ein Richtwert. ;)  

Die Aufgaben gibt es dann hier auf dem Blog. Wenn das gut ankommt, mache ich das vielleicht öfters mal. :) 

Alles Liebe,
Katja

Montag, 24. März 2014

Montagsfrage by LIBROMANIE #8

Hallo ihr Lieben, 
heute mache ich wieder bei der Montagsfrage von Libromanie mit.
Die heutige Frage lautet:

Warum schreibst du Rezensionen?

Die Frage habe ich mir nach der letzten Montagsfrage auch gestellt, weil ich öfters gelesen habe, dass viele gar keine Rezensionen lesen, was ich echt schade finde, weil ich mir wirklich immer viel Arbeit in die Rezensionen stecke und dann zu lesen, dass kaum einer die Rezensionen liest, finde ich schon schade. 

Ich werde aber trotzdem weiterhin meine Rezensionen so schreiben wie vorher, weil ich finde, dass e eine schöne Aufarbeitung des Buches ist und ich mich auch dann besser an das Buch erinnern kann. Zudem kann ich dann auch immer wieder nachlesen, wie ich das Buch fand und wenn ich es nochmal lesen sollte, dann kann ich etwas vergleichendes dazu schreiben. 
Deshalb finde ich Rezensionen gut und richtig. :-)

Alles Liebe,
Katja

[10 Tage - 10 Bücher] Tag 2 bis 4 ~ Ein Zwischenstand

Hallo ihr Lieben,
nun präsentiere ich euch heute die Tage 2 bis 4 meines kleines Experimentes.

Bisher läuft es ganz gut und ich denke, ich werde es schaffe. 
Ich lese erstmal die "dünneren" Bücher, da ich mir am Ende noch etwas Puffer brauchen werde, weil ich am Ende gerne noch etwas dickere Bücher lese möchte. :)

Ausgelesen habe ich jetzt folgende Bücher:

(2) Raum 213 ~ Arglose Angst 
(3) Die Heimkehr des träumendesn Delphins

Begonnen habe ich heute noch kein Buch, aber das kommt noch. :)

Statistik: 
ausgelesen: 3 Buch
begonnen: 0 Buch
geschafft: 30 % des Marathons im Lesen // 0 % bei den Rezensionen
Alles Liebe,
Katja

Samstag, 22. März 2014

[Lesenacht] Eva´s 3. monatliche Motto-Lesenacht

Hallo ihr Lieben, 

zur Unterstütung von 10 Tage - 10 Bücher gibt es heute eine Lesenacht. 
Meine liebe Eva macht eine  und ich bin natürlich dabei. :-)

Das Motto lautet: unvollendet

Zur Lesenacht sind Bücher erwünscht, die schon vor längerem begonnen, aber nicht fertig gelesen wurden oder Bücher, die ihr gerade lest (schon angefangen habt).
Wer kein unvollendetes Buch hat, darf trotzdem mitmachen :)
Jedes Genre ist erlaubt, die Seitenanzahl ist egal. 

Hier der Post von Eva: ~*~ Klick ~*~ und die Veranstaltung bei Facebook ~*~ Klick ~*~.

Vorbereitung: 

1. Frage ~ 20 Uhr
Das Buch dass ich lese heisst Raum 213 - Arglose Angst und ist bisher eher lahm.
  
2. Frage ~ 21 Uhr 
Wenn ich jetzt in meinem Buch wäre, würde ich endlich auf die Party im Raum 213 gehen. Ich habe doch keinen Schiss. ^^ 


3. Frage ~ 22 Uhr 
Lesen ist für mich Entspannung, Alltagsflucht, eintauchen in andere Welten, tolle Momente erleben und einfach mein liebstes Hobby.


4. Frage ~ 23 Uhr 
Am Ende eines Buches brauche ich immer einige Minuten, einfach um nochmal in das Buch einzutauchen, bevor ich dann ein neues beginne. 

  
Ich hoffe, ihr habt heute Spaß mit mir. :-) 
Alles Liebe, 
Katja



Freitag, 21. März 2014

Gemeinsam lesen #12

Hallo ihr Lieben,
heute mache ich mal wieder bei der tollen Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei mit. :-)
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Raum 213 ~ Arglose Angst" von Amy Crossing und bin auf Seite 29 von 159.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Madison saß auf ihrem Bett und surfte mit dem Laptop auf den Knien im Internet." (S. 29)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Also mir geht es wieder wie in Band 1 von Raum 213 - erst will die Handlung nicht so richtig anlaufen, aber ich hoffe, dass es zum Ende hin wieder Schlag auf Schlag geht, wie eben in Band 1. 
Bisher wird eben noch etwas die Situation erklärt, aber das finde ich okay so.

4. Welchen Blog, der auch am Gemeinsam Lesen teilnimmt (egal ob nur manchmal, hin und wieder oder ganz regelmäßig) besuchst du besonders gerne? Und warum?
 Puh, eine schwierige Frage, weil ich gerne mal durch alle Blogs stöbere um zu sehen, was die anderen so lesen. 
Das ein oder andere landet dann auch gleich mal auf meiner eigenen Wunschliste.
Aber einen besonderen Lieblingsblog habe ich dabei leider nicht, tut mir leid. 

Alles Liebe,
Katja

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #7

Hallöchen,
heute mache ich mal wieder bei Wölkchens Freitags Fragen mit - so wie letzte Woche auch. :-) 
Die aktuellen Fragen gibt es hier: ~*~ Klick ~*~

Bücher-Frage:

1. Woher hast du am häufigsten deine Bücher? 
(Gekauft, wenn ja wo? Eher getauscht usw.?)
Oh, die Frage ist schwierig. Ich glaube, das teilt sich bei mir etwas auf.
Also ich kaufe recht häufig bei meinem Lieblingsbuchladen, dann kaufe ich oft gebrauchte
Bücher bei Arvelle und Medimops und auch mal bei Facebookgruppen oder bei Ebay.

Tauschen tue ich selten mal, oder ich habe noch nicht die richtigen Gruppen dafür gefunden.
Ich habe zwar einige Bücher zum Tauschen da, aber die möchte scheinbar keiner. :-/

Private Frage:

2. Welches Sternzeichen bist du und was hälst du von Astrologie?

Ich bin vom Sternzeichen her Schütze, aber ich bin kein Astrologiefan. Ich glaube einfach nicht an Astrologie, aber ich lese manchmal, was in meinem Horoskop steht - und bisher hat es nie zugetroffen. ^^ 

Alles Liebe, 
Katja

[10 Tage - 10 Bücher] Tag 1 ~ Der Auftakt

Hallo ihr Lieben,

nun präsentiere ich euch heute Tag 1 meines kleines Experimentes. 

Fazit bis hierher ist erstaunlich gut, dann ich bin aktuell schon bei Buch 2 in diesem Marathon. Allerdings poste ich die Rezension erst später, ich bin noch am Schreiben der Rezension zu "Stolperherz".

Also, dann möchte ich natürlich auch zeigen, was ich gelesen habe:

(1) "Stolperherz" ~ beendet heute morgen gegen halb 4 

(2) "Raum 213 ~ Arglose Angst" ~ begonnen heute morgen gegen halb 4 

Statistik: 
ausgelesen: 1 Buch
begonnen: 1 Buch
geschafft: 10 % des Marathons im Lesen // 0 % bei den Rezensionen

Alles Liebe,
Katja

Donnerstag, 20. März 2014

[10 Tage - 10 Bücher] Ankündigung

Hallo ihr Lieben,
da mein Lesemonat März nun eher schlecht als recht verlief und ich auch noch nicht so viel an Büchern geschafft habe, starte ich jetzt mal ein Projekt um mich selber zu motivieren. 

Das Ziel des Projektes ist ganz einfach formuliert: 

In 10 Tagen sollen 10 Bücher gelesen und rezensiert werden. 

Klingt erstmal ziemlich viel, aber vielleicht klappt es ja und dann wäre ich echt froh. 
Los geht es heute um Mitternacht und Ende soll am 31.03.14 um Mitternacht sein. 

Ein feste Leseliste habe ich noch nicht, ich stelle mich jedes Mal vor mein Regal und suche ein Buch, was zu meinen Challenges und meiner Leselaune passt. Ich poste ich euch aber jeden Tag, was ich lese und wie mein Lesefortschritt aussieht.

Wenn ihr wollt, schließt euch gerne an, das würde mich total freuen.

Alles Liebe,
Katja


Dienstag, 18. März 2014

Montagsfrage by LIBROMANIE #7 ~ mal zum Dienstag

Hallo ihr Lieben, 
heute mache ich wieder bei der Montagsfrage von Libromanie mit, auch wenn es schon Dienstag ist. Ich war aber gestern im Kurzurlaub, deswegen gibt die Frage + Antwort heute...
Die heutige Frage lautet:

Liest du die Rezensionen zu einem Buch vor oder nach dessen Lektüre?
 
  Mmh - also das ist etwas unterschiedlich bei mir. Manchmal lese ich Rezensionen schon vorher und werde dann erst total neugierig, weil das Buch vielleicht total verrissen wird oder eben in den Himmel gelobt wird. Aber da ich mir immer gerne eine eigenen Meinung bilde, lese ich das Buch auch, wenn es eine "schlechte" Rezension war. 
Auf der andere Seite lese ich auch Rezensionen zu bestimmten Büchern nicht, weil ich dann zu neugierig auf die Bücher werde und sie dann vielleicht nicht gleich lesen kann. 

Alles Liebe,
Katja

Mittwoch, 12. März 2014

Gemeinsam lesen #11

 
Hallo ihr Lieben,
heute mache ich mal wieder bei der tollen Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei mit. :-)

 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Stolperherz" von Britta Sabbag und bin auf Seite 53 von 203.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Du bist echt nicht ganz..." (S.53)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Oh je, ich habe mich total in das Buch verliebt. Es geht um Musik und eine Band auf Tour - genau meine Themen. Ich lese das Buch total gerne und bin jetzt schon traurig, wenn ich es beendet habe. 

4.Was stört dich aktuell am meisten an deinem aktuellen Buch?
Was mich stört...gar nichts bisher und das ist auch gut so. :-)
Alles Liebe,
Katja

Montag, 10. März 2014

Montagsfrage by LIBROMANIE #7

Hallo ihr Lieben, 
heute mache ich wieder bei der Montagsfrage von Libromanie mit.
Die heutige Frage lautet:
GIBT ES EIN BUCH, DAS DU AUS PRINZIP (NOCH) NICHT GELESEN HAST?
Mmh... also ich muss jetzt erst mal überlegen, aber es gibt eine Reihe, um die ich immer einen großen Bogen gemacht habe (und ich weiß, ich werde jetzt von einigen sicher gesteinigt), ist "Twilight". 

Ich kann gar nicht genau sagen, warum das so an mir vorbeigegangen ist, aber nun lese ich es aus Prinzip nicht mehr, weil so viele sagen, es wäre so toll und jetzt lasse ich es gleich weg, weil ich dann vielleicht hinterher sage, es war gar nicht meins.

Vielleicht ist die Reihe auch an mir vorbeigegangen,weil mich die Cover gar nicht angesprochen haben. Ich fand sie gar nicht hübsch.

Alles Liebe,
Katja

Sonntag, 9. März 2014

[Spezial] Autoren am Sonntag #3 ~ Leipziger Buchmesse

Hallo ihr Lieben, 

heute mal Autoren mal anders, weil die Leipziger Buchmesse ja bald vor der Tür steht und ich deswegen schon ganz hippelig und aufgeregt bin.

Jetzt steht sie bald vor der Tür. Nur noch 4 mal schlafen und dann geht es auf zur Leipziger Buchmesse. 



Das ist eigentlich so mein Highlight ~ also zumindest im Buchbereich. 
Bisher steht noch nichts an, was das toppen würde. 

Da es leider nicht mit einem Presseausweis geklappt hat, musste ich mich für zwei Tage entscheiden, die ich mitnehmen möchte. Deswegen werde ich nur am Donnerstag und am Sonntag auf der Messe sein. Ich freue mich natürlich darauf und werde auch einige Bilder live von der Messe auf meine Facebook-Seite und bei Twitter posten. Also lasst euch überraschen. 

Ich freue mich auf viele tolle Momente und Menschen, viele andere Blogger sind ja da und ich freue mich schon auf tolle Autoren und Bücher. Mal sehen, was ich alles erlebe. Einen Messebericht gibt es dann in der Woche darauf, wenn der ganze Trubel vorbei ist.

Solltet ihr mich auf der Messe sehen, sprecht mich gerne an, ich würde mich total freuen. 
Ich beiße auch nicht, versprochen. 

Also, ich freue mich auf eine aufregende Woche ~ vielleicht ja auch mit euch...

Alles Liebe,
Katja

Samstag, 8. März 2014

[Lesenacht] Lange Lesenacht ~ auf Facebook

Hallo ihr Lieben,

heute blogge ich mal zu der langen Lesenacht, an der ich heute auf Facebook teilnehme.
Die Gruppe zu der Lesenacht gibt es hier: ~*~ Klick ~*~

Start ist 20 Uhr und (offizielles) Ende ist 1 Uhr.
Veranstalter sind Book-Angel und Die Lesetante.

 Hier sind die Regeln, die Book-Angel und die Lesetante aufgestellt haben:

"In das Dokument "Buchvorschläge" tragt ihr eure 3 bis 5 Bücher ein, die ihr für diese Lesenacht auswählt. In dem Dokument werdet ihr euch als Zweiergruppen eintragen. Somit habt ihr einen Partner. Dieser Partner muss ein Buch von euren eingetragenen Bücher auswählen, dass ihr in dieser Lesenacht lesen werdet

Bitte tragt euch bis 08.03.2014 um 18:30 Uhr ein und schreibt bis 18:30 Uhr eurem Partner, welches Buch er lesen soll. Somit können wir alle stressfrei um 20:00 Uhr starten

Es werden stündlich Fragen zu den Büchern gestellt und wir freuen uns auf buchige und nicht-buchige Unterhaltung."

Zwischen 18.30 Uhr - 20.00 Uhr ist die Zuteilung der Bücher.

Alle Updates gibt es - wie immer - in diesem Post.

Frage 20 Uhr:

Welches Buch hat Euer Partner ausgesucht? 

Meine liebe Lesepartnerin Hannah war so lieb und hat mir das Buch "Hexentöcher" von Mona Vara ausgesucht.


Frage 21 Uhr: 

Aus welchem Genre stammt Euer ausgesuchtes Buch?
 Also mein Buch ist ein erotischer Vampirroman. ;-)

Frage 22 Uhr: 

Ist Euer Protagonist weiblich oder männlich? 
Im Buch kommt beides vor, aber Charlie ist weiblich.

Frage 23 Uhr: 

Welche Eigenschaften hat Euer Protagonist/en? (z. B. Schüchtern, etc.) 

Charlie ist mutig und neugierig und das mag ich an ihr.

Euch einen tollen Abend,
Katja

SuB am Samstag #4

Hallo ihr Lieben, 
heute möchte ich euch mal wieder den SuB am Samstag präsentieren. 
Die Aktion hat ja die liebe Nina von Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen.

Heute mal wieder etwas gemischtes, diese Mal ein erotischer Roman und zwei Erfahrungsberichte. 

Jenseits aller Tabus
von Sandra Henke

Inhalt:
Lucille entdeckt ihre Lust an devoten Spielen, als sie als Dienstbotin untertauchen mussLucille muss sich als Dienstmädchen tarnen und entdeckt dabei die Lust an Unterwerfung. Ihr neuer Boss, der ebenso charismatische wie exzentrische Reeder Craig Bellamy, erwischt sie während der Arbeitszeit bei einer Ménage à troi. Da es zwischen den beiden von Anfang an geknistert hat, sieht er von einer Kündigung ab, wenn sie ihm Liebesdienste erweist. Neugierig lässt Lucille sich auf das tabulose Spiel ein. Aber ist sie in Craigs Haus auch wirklich sicher? Plötzlich beschleichen sie Zweifel an Craigs Aufrichtigkeit. Doch da ist sie schon unrettbar seinem Willen und ihrer Lust ausgeliefert...
  
Ich kämpfte für ein neues Leben: Mit 14 zur Ehe gezwungen, 
mit 18 entkam ich der Hölle
von Diaryatou Bah
Inhalt:
Diaryatou Bah wächst in einem kleinen Dorf in Guinea auf. Mit 14 Jahren wird sie zwangsverheiratet, mit einem Mann, der ihr Vater sein könnte. Er holt sie nach Europa, wo er angeblich für die EU arbeitet. Doch statt Wohlstand erwarten sie hier Gewalt, Demütigung, Isolation. Ihr Mann nimmt ihr ihre Identität. Dann beginnt sie zu kämpfen, und sie durchbricht den Teufelskreis aus Abhängigkeit und Rechtlosigkeit.
  
Du verreckst schon nicht!: Wie mich meine Mutter in die Kriminalität und Prostitution trieb
von Jana Koch-Krawczak
Inhalt:
Mit 12 Jahren begeht Jana ihren ersten Selbstmordversuch. Ihre Eltern sind Alkoholiker und haben für ihre Tochter nichts übrig außer Beschimpfungen, Schlägen und Tritten. Oft muss sie nachts vor der Wohnung auf der Fußmatte schlafen wie ein Hund. Jana schließt sich einer kriminellen Jugendgang an und liefert das erbeutete Diebesgut regelmäßig bei der Mutter ab, deren Respekt sie sich so zu erkämpfen versucht. Aus Sehnsucht nach Liebe beginnt Jana mit 15 ein Verhältnis mit einem Mann, der ihr Vertrauen missbraucht und sie an einen befreundeten Bordellbetreiber vermittelt. Weiterhin liefert sie einen Großteil ihrer Einnahmen bei der Mutter ab, die ihr mit der Polizei droht, wenn das Geld ausbleiben sollte. Als sie ihr Leben nur noch im Alkohol- und Drogenrausch ertragen kann und sich immer weiter auf den Abgrund zubewegt, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung.
Es hat Jahre gedauert, bis Jana die Kraft fand, ihr Trauma zu überwinden und anderen von ihrem Leben zu erzählen. Dieses Buch ist der erschütternde Schicksalsbericht eines Kindes auf der verzweifelten Suche nach Liebe.
 Alles Liebe,
Katja

[100 Follower] Gewinnspiel zu 100 Follower *-*

Hallo ihr Lieben, 

jetzt tue ich es doch ~ auch wenn es schon 107 Follower sind ~ und poste für euch noch ein 100-Follower-Gewinnspiel. Ich hoffe, dass euch das freut, weil ich mich wahnsinnig freue, dass mein Blog gerade in den letzten Wochen richtig guten Zuspruch bekommt.
Dafür danke ich euch wie verrückt, weil mich das wirklich sehr freut. 

Zu gewinnen gibt es: 

Platz 1:
"Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch ~ eins meiner Jahreshighlights 2013 
=> Rezension gibt es hier: ~*~ Klick ~*~
Zu gewinnen gibt es da eine neue und ungelesene Taschenbuchausgabe. 

Platz 2: 
"Der Tod hat schwarze Zatzen" von Catherine Ashley Morgen ~ eins der Lesehighlights meiner Ma
Hier gibt es auch eine neue und ungelesene Taschenbuchausgabe zu gewinnen.

Platz 3 - 5:
Da gibt es wieder 3 tolle Leseprobenpaket mit 15 Leseproben zu gewinnen. 

Was müsst ihr tun um zu gewinnen?
- Das Gewinnspiel soll für meine Leser sein, also seid bitte so lieb und schreibt in den Kommentar, wie ihr mir folgt (also per GFC, Twitter, Facebook, etc.)
 
- Verratet mir doch, welches Buch euch bisher am besten im Jahr 2014 gefallen hat. 
 Falls ihr es schon fertig habt, dann verratet mir noch, wie ihr es gefundet habt. 
(Gerne mit Rezensionslink - da komme ich stöbern.)
 
- Hinterlasst mir bitte eure E-Mail- und/oder Blogadresse, damit ich euch im Gewinnfall erreichen kann. Falls ihr das nicht öffentlich machen möchtet, dann schickt mir gerne eine Mail an MissRose1989@gmx.de mit dem Betreff "100 Follower Gewinnspiel". 
Teilnehmen könnt ihr bis zum 22.3.14 um 23.59 Uhr - kurz danach werde ich dann auslosen. :-) 
Die Bedingungen: 
1.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern. 2.) Die Adresse des/der Gewinner/s wird/werden nur für den Versand des Gewinnes verwandt.
3.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr würdet mir das Porto erstatten. Jeder Teilnehmer aus dem Ausland erklärt sich durch die Teilnahme am Gewinnspiel mit dieser Passage einverstanden.
4.)  Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen sollte. 5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Euch allen viel Glück, 
Katja

Freitag, 7. März 2014

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #6

Hallöchen,
heute mache ich mal wieder bei Wölkchens Freitags Fragen mit - ich hatte letzte Woche ausgesetzt, aber heute ist es endlich so weit. :-) 
Die aktuellen Fragen gibt es hier: ~*~ Klick ~*~
 
Bücher-Frage:

1. Liest du mehrere Bücher parallel?
 
Ich bin absoluter Parallelleser. 
Ich kann mich immer so schwer entscheiden, zwischen den tollen Büchern auf meinem SuB und deswegen bin ich zum Parallelleser geworden. Meist lese ich 3 - 4 Bücher parallel, entscheide mich dann immer, auf welches ich gerade am meisten Lust habe und dann lese ich das weiter.

Private Frage:

2. Wie lautet dein Vorname und was bedeutet er?
 
Ich heiße mit Vornamen Katja, das bedeute im Griechischen "die Reine". 
Da ich aber meinen Vornamen nicht besonders gut leiden kann (er klingt so altbacken und ausserdem heißen in Moskau alle billigen 100-Rubel-Nutten Katja :-/), nehme ich ihn eher nur, weil er so ist und nicht, weil ich ihn mag.
 
Alles Liebe,
Katja 

Mittwoch, 5. März 2014

Gemeinsam lesen #10

Hallo ihr Lieben,
heute mache ich mal wieder bei der tollen Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei mit. :-)
Ich hatte es ja jetzt einige Zeit nicht mehr gepostt, weil ich es einfach immer irgendwie vergessen haben, aber jetzt soll es wieder regelmäßig gepostet werden.

 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Liebe unter Fischen" von René Freund und bin auf Seite 32 von 206.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"So wie dieses ganze Lokal nur so tat, als ob." (S. 32)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin ja aktuell noch nicht weit mit dem Buch, deswegen kann ich noch nichts weiter sagen. Allerdings finde ich das Setting etwas düster, also so ist zumindest mein erster Eindruck.

4. Heute eine etwas schwierige Frage: Empfehle uns andere Bücher, die ähnlich sind wie dein aktuelles Buch (versuch es einzuschätzen, auch wenn du noch nicht so weit bist beim Lesen :) )
Mmh - also das Buch soll wohl ähnlich wie "Gut gegen Nordwind" sein, deswegen gebe ich das mal als Empfehlung mit.

Alles Liebe,
Katja

Montag, 3. März 2014

Montagsfrage by LIBROMANIE #6

Hallo ihr Lieben, 
heute mache ich wieder bei der Montagsfrage von Libromanie mit.
Die heutige Frage lautet:

Was machst du mit deinen gelesenen Büchern?

Oh, das ist eine schwierige Frage - ich behalte meine Schätze eigentlich gerne, aber das wird natürlich mit der Zeit ein Platzproblem. 
Deswegen mache ich es inzwischen so, dass alle Bücher, die unter 3 Rosen landen, vertauscht oder verkauft werden. Zudem verleihe ich oft Bücher, die dann auch mal eine Zeitlang keinen Platz wegnehmen. 

Alles Liebe,
Katja

Sonntag, 2. März 2014

Kiera Cass - Selection ~ Die Elite (Band 2)

 
 Beschreibung auf dem Buchrücken: 
Das große Glück?

Nur noch sechs Mädchen kämpfen um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz ihrer ersten großen Liebe Aspen? Oder doch dem charmanen, gefühlvollen Prinzen?
America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. 
Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles verändert. 

America, Aspen, Maxon - die romantischste Dreiecksbeziehung, seit es Prinzen gibt!

Details:
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 2 (17. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3737362424
ISBN-13: 978-3737362429
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Elite
Größe: 21,6 x 15 x 3,6 cm 
Teil einer Reihe? - Ja, Band 2 der Selectionstrilogie 
Rezension zu Band 1 gibt es hier: ~*~ Klick ~*~

Eigene Meinung:
Zuerst einmal geht ein riesengroßes Dankeschön an den Fischer Sauerländer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, das mich auf einem kleinen Umweg erreicht hat. 

Der Band 2 der "Selection"-Triologie von Kiera Cass war das Buch, worauf ich mich im Februar am meisten gefreut habe, weil ich mich total in Band 1 verliebt hatte und es kaum noch erwarten konnte, das Band 2 endlich auf Deutsch erscheint. 
Die Covergestaltung spricht mich wieder total an. Das Kleid und der Blick des Mädchens sind wirklich schick und durch die Spiegelung im Hintergund wird das Cover zu etwas ganz besonderen. Ich mag dieses intensive Rot und wenn die beiden Bände nebeneinander stehen (Band 1 ist in türkis gehalten), bringen sie sich gegenseitig zum Leuchten. 
Wirklich eine tolle Covergestaltung für eine ganz besondere Trilogie.

Achtung: Rezension kann Spoiler zu Band 1 enthalten!!!

In Band 2 wird in der Grundidee natürlich an Band 1 angeknüpft, auch wenn es keinen direkten Übergang gibt, was ich aber nicht schlimm fand, da man trotzdem gut in die etwas veränderte Situation reinfinden konnte. Band 1 endet praktisch damit, dass die Mädchen immer weniger werden und Band 2 steigt praktisch bei den Top 6 ein.
America gehört inzwischen zu den 6 Mädchen, die von den 35 ausgewählten Mädchen übrig geblieben sind, und ist noch im Casting dabei. Trotzdem weiß sie immer noch nicht, zu wem ihr Herz mehr gehört - zu Aspen, der immer für sie da war, aber ihr das Herz gebrochen hat oder zu Maxon, der sie wirklich um sie bemüht, aber von dem sie nicht sicher ist, was sie ihm glauben kann und was eben nicht. 
Sie bittet sich immer noch Zeit aus, weil sie selber nicht weiß, in welche Richtung sie gehen soll und was das Richtige für sie ist. 

Dazu kommt, dass durch die begrenzte Anzahl der Mächen, es immer schwierig wird, sich vin Maxon mehr Zeit auszubitten und er sich plötzlich auch anderen Mädchen zuwendet, was America sehr verletzt. Natürlich beginnen auch die restlichen 5 Mädchen immer mehr für Maxon zu empfingen und machen sich Hoffnungen auf Maxons Herz und natürlich auch auf die Krone.
Und plötzlich muss sich America doch entscheiden...

Gleichzeitig steigen die Anforderungen an America, damit sie sich auf die Rolle als Prinzessin vorbereiten kann. Zunächst scheint alles gut zu laufen, doch dann passiert wieder ein Rebellenangriff auf den Palast, der deutliche Spuren hinterlässt, aber trotzdem nicht dazu führt, dass die Anforderungen geringer werden. 

Der Schreibstil von Kiera Cass hat mich wieder völlig in den Bann gezogen. Sobald ich das Buch begonnen hatte, konnte ich es kaum wieder aus der Hand legen. Die Spannung wird über das gesamte Buch hoch gehalten und das Buch wird praktisch von dem Hauptcharakter America getragen. 

Im Vordergrund steht in diesem Band vor allem die emotionale Lage von America, Aspen und Maxon. Der Leser erfährt am meisten von America, aber auch bei Aspen und Maxon gewinnt man tiefe Einblick in ihr Gefühlsleben. 

Ein weitere Schwerpunkt in diesem Band sind die dystopischen Elemente. Man erfährt mehr über die Entstehung des Staates Illeá und auch über seinen Gründer Gregory Illeá. Zudem wird das System innerhalb des Staates näher beleuchtet, wodurch die Welt um America für den Leser greifbarer wird. Zudem erhält man neuen Informationen rund um die Rebellen und den Krieg in New Asia. Ich denke, diese Informationen werden dann in Band 3 wichtig werden, auch wenn sie jetzt schon einen gewisse Rolle für die Aufgabe von America spielen. 

Das Buch liest sich wirklich gut, ist aber in sich eher etwas ruhig gehalten, da war Band 1 etwas schneller in der Abfolge der Ereignisse. Die Ruhe fand ich aber nicht schlimm, da ich insgeheim hoffe, das es die Ruhe vor dem Sturm in Band 3 ist.

 Was ich besonders an dem Buch mag, ist America. Sie verändert sich trotz der Situation um sich herum, kaum. Sie bleibt bei ihren Standpunkten und versucht einfach, das Leben für alle zu verbessern, womit sie sich aber scheinbar auch mächtige Feinde schafft. Trotzdem will sie von ihrem Überzeugungen nicht abrücken und das bewundere ich sehr an ihr. 

Fazit: 
Die Elite hat mich - genau wie Band 1 - komplett in den Bahn gezogen und verzaubert. 
America ist eine starke Protagonistin, die versucht ihren Weg zu gehen, aber sich einfach nicht zwischen Aspen und Maxon entscheiden kann.
Es ist vielleicht nicht das spannendes Buch, aber es liest sich wie Zucker und ich bin jetzt schon wahnsinnig gespannt auf Band 3.