Donnerstag, 19. Juni 2014

Wylie Overstreet - Adam ist jetzt mit Eva befreundet

 
Beschreibung auf dem Büchrücken:
Das Universum gibt es seit 13 Milliarden Jahren (mindestens).
Stellen wir uns vor, Facebook wäre von Anfang an dabei gewesen und
hätte alles in seinem Newsfeed festgehalten: den Ursprung des Lebens,
des Menschen und der Zivilisation, all unsere Fort- und Rückschritte,
Kriege und kleineren Streitigkeiten, Erfolge und Fehlschläge...

Was, wenn das Universum zu seiner Geburtstagsparty eingeladen, Adam
Eva eine Freundschaftsanfrage gestellt, Leonardo da Vinci seine
neuesten Zeichnungen gepostet, Hitler seine Aufenthaltsorte mitgeteilt
und George W. Bush seine eigenen Statusmeldungen geliked hätte?

Details:
Broschiert: 160 Seiten
Verlag: Edel Germany; Auflage: 1 (18. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841902456
ISBN-13: 978-3841902450
Größe: 20,8 x 13,4 x 1,4 cm 
 
Eigene Meinung: 
Die Idee, die Geschichte der Erde in Facebook zu packen, ist schon mal etwas anderes.
Man sieht praktisch den Stil von Facebook mit Likes, Kommentaren und allem, was Facebook ausmacht.  
 
Das Ganz läuft dann in etwa so: 
Eva "gefällt" das Paradies. 
>Gott< kommentiert daraufhin ganz nüchtern: Wem bitte nicht?
So in diesem Stil ist das ganze Buch gehalten. 
 
Das Buch lässt sich gut lesen und biete eine kurzweilige, lustige Unterhaltung, sollte aber auch mit einem Augenzwinkern gesehen werden. Obwohl man sehen muss, dass die Daten in dem Buch wirklich stimmen. Praktisch jeder hat ein Profil bei Facebook und teilt seinen Status oder seinen Standort. Kommentiert und Geliket wird auch immer alles. 

Schade war nur, dass man mit dem Buch so schnell durchwar, denn bei 160 Seiten im Stil von Facebookposts ist man mit dem Lesen wirklich schnell durch.

Fazit:
"Adam ist jetzt mit Eva befreundet" ist ein Buch zum Schmunzeln, dass die Geschichte mal in einem anderen Licht erscheinen lässt. Man fühlt sich gut unterhalten, sollte das Ganze aber auch mit einem Augenzwinkern sehen. 
Allerdings ist das Buch wohl nichts für Menschen, die Facebook nicht mögen oder nutzen. 

Dafür gibt es 5 Rosen: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja