Samstag, 29. April 2017

[Rezension] Sarah Harvey - Rendezvous zu dritt

Beschreibung: 
Jude und Lucy sind beste Freundinnen. Sie teilen alles miteinander: ihre Wohnung, Freud und Leid, jedes Geheimnis. Doch eines Tages verlangt Lucy von Jude einen Freundschaftsdienst der besonderen Art: Jude soll an ihrer Stelle zu einem Blind Date gehen, das ihre Mutter für sie arrangiert hat. Jude willigt ein, und die Täuschung gelingt. Doch damit fangen die Probleme erst an - denn Jude ist auf dem besten Wege, sich in einen Mann zu verlieben, der sie für ihre beste Freundin hält ...

Details:
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (16. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492306047
ISBN-13: 978-3492306041
Originaltitel: Lip Service
Größe: 13,5 x 2,7 x 18,8 cm

Eigene Meinung:
Das Cover ist wirklich süss gestaltet, die beiden Katzen und der Hamster passen super schön zu den pinken Gummistiefeln und den gelben Hintergrund, das Cover ist einfach nur echt total süss. 
Jude und Lucy sind nicht nur beste Freundinnen, sie sind auch immer füreinander da und dann verlangt Lucy einen Freundschaftsdienst, der nicht nur ihre Freundschaft zu Jude auf die Probe stellen soll, sondern ihr auch zeigt, dass sich verlieben manchmal wirklich schwierig sein kann...
Sarah Harvey gestaltet hier das Bild von einer Freundschaft, die aber eben nicht immer alles durchstehen kann, aber auch die anderen Charaktere in dem Buch haben eine tolle Art, dadurch entstehen dann eine leicht schräge Liebesgeschichte, die einfach viel Charme und Witz hat. Somit ist es wirklich ein Buch, was man mal wunderbar zwischendurch zum Abschalten lesen kann, einfach in die Geschichte fallen lassen.
Der Schreibstil von Sarah Harvey ist locker und leicht, man fliegt durch die Seiten, auch verstehe sie es, Wortwitz geschickt zu platzieren. Sie schreibt sehr bildlich, so das es dem Leser nicht schwer fällt, sich die Geschichte vorzustellen. Auch gestaltet sie die Charaktere von Jude und Lucy sind authentisch und gut ausgearbeitet, sie zeichnet nicht nur eine Freundschaft auf, sondern auch der Weg, wie man sich über ein Missverständnis verlieben kann.
Leider fielen beim Lesen immer wieder Schreibfehler auf, was man eigentlich nicht erwarten kann, wenn man den Piper Verlag sieht, aber scheinbar ist es bei dem Buch mit der Korrektur nicht so wirklich passend gewesen. 

Fazit:
"Rendezvous zu dritt" ist ein wirklich interessanter und witziger Roman, der sich nicht nur um gute Freundinnen und Verliebt sein dreht, sondern der auch wirklich witzig und locker leicht zu lesen ist. Das Buch lässt sich einfach gut lesen und das ist so ein richtig schöner Roman, um sich mal fallen zu lassen und zu geniessen. Nur sollte man über die Rechtschreibfehler hinwegsehen können. 

Dafür gibt es 5 Rosen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja